Augen auf im Straßenverkehr!

Nicht schlecht staunten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes, als vier vor ihnen bei Rotlicht wartende Pkw an der Kreuzung Bismarckstraße / Bismarckplatz losfuhren, obwohl die Ampel nicht Grün zeigte. Die Polizisten konnten drei der Pkw an einer Bushaltestelle auf der Erzbergerstraße anhalten. Der zweite desQuartetts, war uneinholbar nach rechts in die Rathenaustraße abgebogen.

Wie sich herausstellte löste eine 54jährige Krankenschwester den Gruppenverstoß aus. Sie hatte schlicht die Augen nicht richtig aufgemacht, auf der rechten Ampel Grünlicht wahrgenommen, was aber nicht für die von ihr befahrenen Fahrspur gültig war und fuhr los. Der 31jährige dritte Fahrer hatte sich einfach angeschlossen ohne weiter hinzuschauen. Die 54jährige vierte Betroffene äußerte sich ähnlich; sie folgte  einfach der Herde. Glücklicherweise blieb das Tun ohne Verkehrsunfall.  Aber alle Verkehrssünder erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von € 90,- und drei Punkte in Flensburg, wo jetzt schon acht den Verlust der Fahrerlaubnis nach sich ziehen können.

Schreibe einen Kommentar