Benzinpreise zu hoch

Um rund drei Dollar ist der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit vergangener Woche gesunken, teilt der ADAC mit, aber beim Benzinpreis an der Zapfsäule ist von diesem Rückgang nichts zu spüren. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt € 1,448. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies 0,1 Cent mehr.

Ein Liter Diesel-Kraftstoff kostet momentan im Schnitt €1,164 und damit 1,1 Cent weniger als in der Vorwoche.

Der ADAC meint, daß Kraftstoffpreise vergleichen etwas bringt und spricht über Wettbewerb. Aber der ist längst beendet. Das Oligopol unter Marktführerschaft von Aral geht im Gleichschritt. Und wenn man nachts auf der Autobahn tanken muß, kann man sein blaues Wunder erleben. Plötzlich ist der Liter Sprit 20 Cent teurer als noch am Abend.

Quelle: www.nfh-online.de

 

Schreibe einen Kommentar