Hotel Nikko Düsseldorf mit neuem Executive Chef

vignette.nikkoDas japanische Hotel Nikko in Düsseldorf – europaweit das einzige seiner Art – hat mit Masashi Nonaka einen Executive Chef für das Teppanyaki-Restaurant eingestellt. Der 49jährige war in den vergangenen 30 Jahre im Sazanka im Hotel Okura Amsterdam, der Hauptstadt der Niederlande, ebenfalls am japanischen Tischgrill.

Mit der Verpflichtung des Japaners setzt das Nikko ein weiteres Zeichen. Bereits im Januar war mit Masao Yoshida eine Koryphäe auf dem Gebiet der Kaiseki~Küche ins Nikko eingekehrt. Nonaka ergänzt das Team des Hotelrestaurants nun an den berühmten Tischgrills, um auch diesen Teilbereich des Restaurants Benkay auf ein Niveau zu befördern, das den hohen Anforderungen entspricht, welche diese Art der japanische Küche erfordert. Sie zeichnet sich – wie erinnerlich – durch Qualität und Timing aus. Es dauert Jahre, bis ein Chef die Arbeitsschritte eines Mehrgang-Menüs perfektioniert und große Gästegruppen bedienen kann. Nonaka überrascht selbst Teppanyaki-Experten durch Vielfältigkeit, Kreativität und Geschick, wovon sich die Redaktion des Gladbacher Tageblatts bei einem mittäglichen Besuch überzeugen konnte.

Teppanyaki ist eine japanische Erfindung. Erst sehr viel später hat Jamie Oliver den Gedanken aufgegriffen und modifiziert und diese Art der Zubereitung von Speisen zu neuer Blüte verholfen.

An den vier Teppanyaki-Grillplatten im Restaurant Benkay des Nikko können bis zu 39 Gäste Platz nehmen und erleben, wie ihre Speise kunstvoll entsteht. Das Restaurant ist übrigens das einzige in Düsseldorf, das mit Teppanyaki-Grillplatten versehen ist.

Unser Foto zeigt Masashi Nonaka mit einem Auszug aus der Speisenkarte.

Restaurant Benkay im Hotel Nikko, Immermannstraße 41, täglich geöffnet von 18 bis 21.45 Uhr (letzte Bestellmöglichkeit), Menus ab 65,- €, Tel. 0211 834 2620

www.nikko-hotel.de

 

Schreibe einen Kommentar