Impfen erleichtert

Noch 38 Personen sind in Krefeld aktuell als mit dem Coronavirus infiziert gemeldet, eine weniger als am Vortag. Darin enthalten sind zwei neue, wie der städtische Fachbereich Gesundheit sagt. 

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, bleibt mit 9,7 auf dem gleichen Stand wie am Vortag.

Von den 38 sind drei so krank, dass sie in den hiesigen Krankenhäusern behandelt werden müssen, davon ist eine Person auf der Intensivstation. 

Eine Neuregelung gibt es für die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen: Alle Einwohner im Alter ab 16 Jahren können ab dem heutigen Samstag, 26. Juni, einen Impftermin in den nordrhein-westfälischen Impfzentren vereinbaren. Wer in seinem Ort keinen Termin erhält, kann auch in einem Nachbarimpfzentrum einen Termin buchen. Zuvor galt für neu zu terminierende Erstimpfungen, dass der Schwerpunkt auf Personen im Alter von über 60 Jahren sowie Personen mit Vorerkrankung gelegt wird. Wer einen Impftermin erhalten möchte, kann seit 8 Uhr über die bekannten Terminbuchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigungen eine Terminbuchung vornehmen. Das ist online möglich mit www.116117.de sowie telefonisch mit der zentralen Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer (0800) 116 117 01 im Rheinland.