ProWein goes city

janina.huhnEvents für Weinliebhaber

Die nächste ProWein (15.-17. März) steht vor der Tür, und mehr als 5 900 Austeller versammeln sich auf dem Düsseldorfer Messegelände, um die Fachwelt mit ihren Getränken vertraut zu machen. Um das Publikum, sagen wir mal „Otto Normalverbraucher“, daran teilhaben zu lassen, wurde „ProWein goes city“ entwickelt, eine Initiative der Messe Düsseldorf und der Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf. In 46 Restaurants, Hotels und bei Fachhändlern ist die große bunte Welt der Weine und Spirituosen an den nächsten Tagen zu erleben.

Einige der bei der ProWein vertretenen Winzer, Champagner- oder Spirituosen-Häser lassen ihre Getränke persönlich bei den Genuss-Events verkosten. Daraus sind mehr als 80 Veranstaltungen für Connaisseure in Düsseldorf und Umgebung entstanden, wie Boris Neisser, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf, berichtet. Entstanden ist so eine breite Palette an Veranstaltungen.

Das Steigenberger Parkhotel z.B. lädt in Kooperation mit Avec Plaisir zu einem Weinabend der Extraklasse: Verkostet werden zum exquisiten 5-Gang-Menü verschiedene Jahrgänge des berühmten Château Palmer aus dem Bordeaux. Champagnerfreunde können im Rheinturm mit fantastischem Ausblick auf Düsseldorf außergewöhnliche Winzer-Champagner genießen oder die Kombination von Champagner mit Fingerfood (WineLive) und Hummer (Champagner Galerie & plaisir – französische Weine). Dass die asiatische Küche hervorragend mit deutschen Weinen harmoniert, beweisen gleich mehrere Veranstaltungen zu diesem Thema (Baan Thai, HASHI-Mahlzeit!, Restaurant Gingerboy).

Erstmals dabei sind z.B. das Restaurant Schmitz-Lökes in Wittlaer, Canonicus, das U.Land sowie The Wine-Trader in Benrath und die neue Weinbar Vindega im Düsseldorfer Medienhafen, die an drei Abenden unterschiedliche Weinproben mit renommierten Winzern veranstaltet. Auch aus Neuss (Leon’s Weinzeiten, Restaurant Solevino) und Ratingen (liebevoll! In der Auermühle) beteiligen sich in diesem Jahr Restaurants und Weinhandlungen .

Wer mit dem Winzer Knewitz aus Rheinhessen und anderen Fachleuten an einem großen Tisch ins Gespräch kommen und dazu ein kulinarisches Menü genießen möchte, nimmt an der „Kontakttafel“ im Restaurant Fehrenbach Platz. Liebhaber von Wein und Kunst können in der Galerie Shia Bender (Kunstraum 49) unter dem Motto „Wine, Food & Art“ deutsche Weine verkosten und dabei avantgardistische Kunst erleben. In der Sansibar trifft Württemberg auf Sylt, mit dabei die VDP-Weingütern Wöhrwag und Schnaitman. Welches Gericht passt zu dem Bouquet eines Chardonnays? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es bei einem Kochevent.

Weintastings mit DJ oder Live-Musik in lockerem Ambiente runden das Angebot nach Messeschluss ab: Das Magazin Falstaff bittet wieder zur beliebten Big Bottle Party, die Sommelier-Union zum legendären Weinszene-Treff „Chillout Weissrot“ in die Nachtresidenz. Der Breidenbacher Hof lädt unter dem Motto „Beat meets Oechsle“ zur Weinparty mit acht Top-Winzern des VDP, im D’Vine kommen bei einer Open-Kitchen-Party Liebhaber deutscher und französischer Weine auf ihre Kosten. Als Publikumsmagnet wird sich wieder die große „Tre Bicchieri“-Degustation der höchstprämierten italienischen Weine erweisen.

Auf einer Pressekonferenz im Restaurant Stappen im Wilke in Oberkassel – das Stammhaus ist im Liedberger Ortsteil Steinhausen – stellten die Verantwortlichen der ProWein goes city ihr Programm für die nächsten Tage vor. Dabei auch Deutschlands Weinkönigin Janina Huhn aus Bad Dürkheim, die sich von der Redaktion des Gladbacher Tageblatts ablichten ließ.

Das komplette Programm mit allen Terminen im Internet

www.prowein-goes-city.de.

 

Schreibe einen Kommentar