Rettungswagen angefahren

unfallfotoEin 18jähriger Fahrer einer Limousine kollidierte am Sonntagmorgen (16.11.14) gegen 10 Uhr mit einen Rettungswagen. Er und sein Beifahrer wurden dabei so schwer verletzt, dass ein weiterer Rettungswagen angefordert werden musste, der die Unfallopfer ins Krankenhaus brachte.

Ein RTW der Feuerwehr MG befuhr die Bismarckstraße stadteinwärts; da er in einem Rettungseinsatz unterwegs war, nutze er Sonder- und Wegerechte. Nach Feststellung eines Unfallzeugen fuhr der Fahrer mit mäßiger Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich ein und setzte seine Fahrt in Richtung Bismarckplatz fort, als er an der Hinterachse von der Limosine angefahren wurde, dessen 18 Jahre alter Fahrer fuhr mit seinem Pkw bei Grünlicht von der Steinmetzstraße in den Kreuzungsbereich ein ohne auf den Rettungswagen zu achten. In seinem Wagen befanden sich fünf Personen, von denen zwei leicht verletzt wurden, ebenso wie der Fahrer des Rettungwagens. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 20 000,- € geschätzt.

Das Polizeifoto gibt einen Hinweis auf die zerstörerische Kraft der Kollision.

 

Schreibe einen Kommentar