So jung und schon verdorben

 

Zwei Teenager aus den Niederlanden brachten die Polizei zum Einsatz. Die jungen Damen (15 und 16 Jahre alt) aus den Niederlanden riefen vom Autobahnparkplatz “Wolfskull” an der A 52 aus ihre Eltern an und erzählten, sie seien von und Unbekannten verschleppt worden. Während einer Radtour seien sie in der Nähe von Roermond von Unbekannten in einen Audi mit verdunkelten Scheiben gezerrt worden. Anschließend sei die Fahrt über die Autobahn bis zu der erwähnten Rastanlage erfolgt. Dort sei ihnen die Flucht gelungen.

Die Polizei Venlo informierte die deutsche Polizei. Einsatzkräfte der Autobahnpolizei Düsseldorf und der Polizei Mönchengladbach trafen die beiden Mädchen auf dem Autobahnparkplatz an, zweifelten aber nach ersten Gesprächskontakt den Angaben der beiden. Im weiteren Verlauf räumten diese dann auch ein, die Geschichte erfunden zu haben, um zu Hause keinen Ärger zu bekommen.

In Wirklichkeit waren sie mit zwei jungen Männern unterwegs und hatten die vereinbarte Zeit erheblich überschritten. Weiterer Ärger ist zu erwarten, da sie eine Straftat vortäuschten, was strafbar ist.

 

Schreibe einen Kommentar