Trickdiebe am Werk

Auf einen „freundlichen, netten jungen Mann mit höflichen Umgangsformen“ eine Seniorin auf der Richard-Wagner-Straße in Mönchengladbach ‘reingefallen. Der junge Mann gab sich als Beauftragter des Wasserwerkes aus und müsse die Anschlüsse in der Wohnung der 89jährigen überprüfen. Da der Wasserwerker so nett und höflich war, bat die Frau ihn in die Küche. Dort saßen die beiden und plauderten angeregt über dies und das. Bis die Rentnerin bemerkte, dass die Wohnungstüre offen stand: Als sie sich dorthin begab, um sie zu schließen, fiel ihr ein weiterer Mann auf, der sich in ihrem Bad aufhielt. Fluchtartig verließen beide Männer daraufhin die Wohnung.

Jetzt erst stellte die Geschädigte fest, dass aus ihrem Schlafzimmerschrank ein Umschlag mit Bargeld fehlte.

Den „netten, jungen Mann” konnte das Opfer wie folgt beschreiben: ca. 20 Jahre alt und mit einem blau-karierten Hemd bekleidet. Der zweite Tatverdächtige ist ca. 30 Jahre alt und klein, hatte eine geduckte Körperhaltung und trug eine graue Jacke.

Hinweise an die Kriminalpolizei bitte mit Telefon-Nr. 02161 290.

Schreibe einen Kommentar