Versuchte Vergewaltigung

vergewaltiger1Die Polizei geht nun mit Fotos – eines davon nebenan – eines Tatverdächtigen, die von Überwachungskameras auf der Waldhausener Straße gemacht wurden, in die Öffentlichkeitsfahndung.  Ursache ist eine versuchte Vergesaltigung. Am vergangenen Samstag, 27.06.15, kam es gegen 03,10 Uhr im Bereich der Einmündung von Sternstraße und Wehnerstraße in Mönchengladbach zu einer versuchten Vergewaltigung zum Nachteil einer 27jährigen Frau.     Sie befand sich nach einem Altstadtbesuch zu Fuß auf dem Heimweg.  Bereits im Altstadtbereich war sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen worden, der ihr anbot, sie nach Hause zu begleiten.

Obwohl sie dieses Angebot ablehnte, folgte ihr der Unbekannte, ebenfalls zu Fuß. Im Einmündungsbereich von Sternstraße und Wehnerstraße holte er die Frau ein und attackierte sie unvermittelt mit Schlägen. Danach ergriff er sie an den Haaren und zerrte sie in ein nahes Gebüsch. Dort forderte er sein Opfer zu sexuellen Handlungen auf. Bevor seiner Aufforderung mit weiterer Gewalt Nachdruck verliehen werden konnte, bemerkte er die Handtasche der Überfallenen vor dem Gebüsch und ließ kurz von seinem Opfer ab, um sie aufzuheben.

Diesen Moment nutzte die überfallene Frau zur Flucht. Sie lief auf die Sternstraße und konnte dort einen Pkw anhalten, dessen Fahrer die Polizei verständigte.

Eine Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen verlief erfolglos.

Das Opfer beschreibt den Angreifer wie folgt: 20 bis 25 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, schlanke Gestalt, kurze blonde Haare, Deutscher. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer blauen Jeanshose, einer dunklen Sweatjacke und einem T-Shirt mit hellem Aufdruck im Brustbereich. Zudem führte er einen dunklen Rucksack mit.

Die Polizei fragt, wer Angaben zu dem Gesuchten machen kann, oder wer sonstige Hinweise, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, geben kann.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter Telefon 02161-290.

 

Schreibe einen Kommentar