Zwei Schwerverletzte

Am Donnerstagachmittag (04.04.13) kam es gegen 18 Uhr kam im Mönchengladbacher Stadtteil Neuwerk auf dem Autobahnzubringer L 390, Höhe Neersbroicher Straße, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Verkehrsinspektion hatten sich ein 21jähriger aus Neuwerk in einem BMW 328i (Baujahr 1999, 193 PS) und ein 29jähriger aus dem Stadtteil Pongs in einem Daimler Benz SLK 55 AMG (Baujahr 2008, 360 PS) eher zufällig auf der Krefelder Straße gesehen und sich spontan zu einem Wettrennen durch entsprechend schlüssiges Handeln verabredet. In der Folge fuhren beide offensichtlich mit wesentlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Neersbroicher Straße. Hierbei überholten sie mehrere Fahrzeuge und benutzten hierbei auch die Gegenfahrbahn.

In Höhe der Neersbroicher Straße wollte der 21jährige mit seinem BMW nach links in die Neersbroicher Straße abbiegen und verlor hierbei offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß mit dem dicht folgenden Mercedes des 29jährigen, der anschließend noch gegen eine Hauswand prallte.

Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt (nicht lebensgefährlich) und in Mönchengladbacher Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Unfallermittler der Verkehrsinspektion suchen dringend Zeugen, die Angaben zu der Fahrweise der Unfallbeteiligten machen können, Tel-Nr. 02161 290.

 

Schreibe einen Kommentar