Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer

Mit Alkohol am Lenker war am Sonntag (31.07.22) ein 64jähriger Mann gegen 17:15 Uhr mit seinem Motorrad auf der Hülser Straße stadtauswärts unterwegs. Laut Zeugen stürzte er kurz vor der Kreuzung Zwergstraße plötzlich und fiel auf die Fahrbahn. Zeugen alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. 

Mit Alkohol unterwegs waren dann am vergangenen  Wochenende gleich mehrere Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet Krefeld.

Gestern Abend (31.07. 22) fiel Streifenbeamten gegen 23:10 Uhr ein Radfahrer auf der Dreikönigenstraße auf, weil er in Schlangenlinien und über eine Rot zeigende Ampel fuhr, außerdem noch ohne Licht. Der junge Mann (23) hatte auchnoch eine Person auf dem Gepäckträger. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Da er einen Führerschein hat,  wurde dieser sichergestellt und ein Strafverfahren hat er zu erwarten.

Wenige Stunden zuvor war einer Zeugin am Europaring ein augenscheinlich alkoholisierter Autofahrer aufgefallen. Gegen 19:30 Uhr verständigte sie die Polizei und gab das Kennzeichen durch. Die Beamten konnten den Delinquent (50) an seiner Wohnanschrift antreffen; der Motor des Wagens war noch warm. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 4 Promille, was ein Strafverfahren nach sich zieht.

Bereits am Freitag (29.07.22) war einem Zeugen gegen 12:30 Uhr an einer roten Ampel an der Ritterstraße/Dießemer Bruch ein Autofahrer aufgefallen, der aus einer Flasche Wodka trank. Die alarmierte  Polizei konnte den 57ährigen Mann kurze Zeit später anhalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2 Promille. Der Führerschein des Krefelders wurde sichergestellt. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren.