Alter schützt vor Torheit nicht

Eine ältere Dame am Steuer eines Smarts verursachte m Montag (14.06.21) einen ziemlichen Aufruhr. Sie stieß an der Kreuzung Kölner Straße / Am Hauptbahnhof mit einem VW zusammen und flüchtete. 

Wie es im Polizeibericht heißt, befand sich der VW gegen 10:40 Uhr auf der Rechtsabbiegerspur der Kölner Straße und bog nach rechts auf die Straße „Am Hauptbahnhof” ab. Daneben fuhr eine 77jährige Dame, die von der Linksabbiegerspur plötzlich nach rechts kam und mit dem VW kollidierte und ohne sich um irgendetwas zu kümmern, weiter fuhr. Der VW-Fahrer informierte die Polizei und fuhr der Frau hinterher. Mehrere Versuche sie anzuhalten, schlugen fehl. Die Fahrt endete einige Minuten später in einem Parkhaus an der Wiedenhofstraße. Hier wurde die Smartfahrerin auf den Unfall angesprochen, woraufhin ein Streitgespräch entstand. Als sich der 32jährige VW-Fahrer in den Smart lehnte, um den Schlüssel an sich zu nehmen und eine weitere Flucht zu verhindern, fuhr die Seniorin an, wobei sich der 32jährige verletzte. Die Fahrt endete dann nach wenigen Metern, und die Polizei erschien. Die Beamten stellten dann den Führerschein der Seniorin sicher.