Arger Verkehrsstraftäter aufgefallen

Ein 30jähriger Mönchengladbacher machte sich gestern (05.01.17) bei einer Fahrt mit einem Pkw einiger Straftaten schuldig. Zivilbeamten war der Pkw gegen 18.35 Uhr auf der Friedensstraße im Stadtteil Rheydt aufgefallen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Am Pkw waren gestohlene Kennzeichen angebracht und dieser beim Straßenverkehrsamt abgemeldet.

Den Delinquenten, der polizeilich schon vorher bekannt war, erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch sowie Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrsteuergesetz.

Schreibe einen Kommentar