Auto- fällt über Radfahrer her

Zu einem merkwürdigen Vorfall kam es am Freitagabend (21.08.20) in der Johansenaue in Krefeld-Bochum. Hier rammte ein Autofahrer einen Radler und attackierte ihn danach mit einem mit Baseballschläger.

Der 44jährige Radler fuhr gegen 21.15 Uhr zunächst die Buddestraße entlang, wo er hinter sich mehrfach ein Auto hupen hörte. Er bog dann in die Johansenaue ein. Das Auto fuhr ihm hinterher, beschleunigte plötzlich und rammte das Fahrrad. Der Radfahrer stürzte zu Boden, der Autofahrer stieg aus und schlug mit einem Baseballschläger auf den Gestürzten ein. Erst als seine Beifahrerin ebenfalls aus dem Wagen stieg, ließ er von dem Opfer ab. Das Auto fuhr dann rückwärts aus der Johansenaue wieder auf die Buddestraße und verschwand in Richtung Crön. 

Der Radfahrer wurde vom herbeigerufenen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Tatort konnte die Polizei ein mazedonisches Kennzeichen sicherstellen, das vom Wagen des Täters abgefallen war. Es soll sich um ein dunkles Fahrzeug gehandelt haben. 

Der Täter wird als 1,65 m bis 1,75 m groß, von kräftiger Statur und circa 30 Jahre alt beschrieben. Er war dunkel gekleidet. Die Beifahrerin war 1,60 m bis 1,70 m groß, korpulent und hatte lange glatte dunkle Haare. Das Aussehen der beiden wurde von Zeugen als „südosteuropäisch” beschrieben. Der Übeltäter sprach akzentfrei Deutsch. 

Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise werden an die Polizei Krefeld erbeten, Tel.-Nr. 02151 6340 oder per eMail anhinweise.krefeld@polizei.nrw.de.