Bei Handtaschenraub schwerverletzt

Eine 66jährige Frau wurde am Mittwochabend (24.01.18) gegen 19.40 Uhr auf der Wienenfeldstraße im Stadtteil Venn Opfer mehrerer Männer, die ihre Handtasche raubten. Die Frau war zu Fuß auf dem Weg von der Karl-Fegers-Straße zur Wienenfeldstraße. In Höhe des Hauses Nr. 57 wurde sie plötzlich von hinten von mehreren Männern angegriffen, die sie zu Boden rissen, sie mit Pfefferspray besprühten und ihr die Handtasche entrissen.

Mit ihrer Beute, die neben persönlichen Papieren lediglich einen kleinen Bargeldbetrag enthielt, flüchteten die vermutlichen drei oder vier Angreifer in Richtung Karl-Fegers-Straße.

Eine Anwohnerin hörte die Hilferufe der Überfallenen, kümmerte sich um sie und setzte den Notruf ab. Die Dame wurde nach einer Erstbehandlung vor Ort mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt und verblieb dort wegen der erlittenen Verletzungen stationär.

Beschreibungen der Räuber liegen nicht vor.

Die Polizei fragt, wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Raubüberfall in Verbindung stehen könnten?

Hinweise bitte mit Rufnummer 02161-290.

Schreibe einen Kommentar