Besprüht und ausgeraubt

Geldraub am Geldautomaten. Es geschah am gestrigen Abend (29. 01.20) in der der Sparkasse an der Marktstraße. Gegen 18.25 Uhr stand ein 42jährige Krefelder vor dem Geldautomaten als sich von hinten ein Mann näherte. Er wurde aufgefordert, Abstand zu halten, woraufhin er sich entfernte. Nachdem das Geld abgehoben war, verließ der Mann die Sparkasse und wurde von einem Unbekannte unvermittelt mit einer Flüssigkeit, die brennende Schmerzen verursachte, in die Augen gesprüht. Das Bargeld wurde entwendet und der Übeltäter flüchtete. 

Laut Aussage haben mehrere Menschen den Überfall gesehen, aber niemand hat ihm helfen wollen. Er ging daraufhin zu einem Angehörigen, wo der Notruf ausgelöst wurde. 

Der Übeltäter wird als etwa 1,80 m groß beschrieben, ist von kräftiger Statur. Er trug einen dunklen Schal vor dem Gesicht, eine dunkle Mütze, einen Rucksack, eine Camouflage-Hose und eine blau-weiße Trainingsjacke, heißt es im Polizeibericht.

Wer etwas gesehen von den Ereignissen, wende sich bitte an die Polizei Krefeld, Rufnummer 02151 6340 oder per eMail an: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de