Brand mit Kollateralschaden

Am Montag (1. Februar) hat es in einem Wohngebäude an der Kölner Straße gebrannt. Dabei wurden acht Personen leicht verletzt. Die Feuerwehr Krefeld berichtete darüber. Es wurden acht Menschen, zum Teil erheblich verletzt. 

Bei der Evakuierung der Nebengebäude, entdeckten Polizeibeamte eine Cannabisplantage in einer Wohnung. Neben einem Indoor-Zelt samt Beleuchtung und Bewässerung, stellten sie BTM-Utensilien und elf kleinere Pflanzen Hanf sicher. Tatverdächtiger ist der Mieter der Wohnung, ein 24jähriger Mann. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und einen Sachverständigen hinzugezogen. Ein technischer Defekt kann mittlerweile ausgeschlossen werden. Die Brandermittler gehen derzeit von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus.