Diabetis und Folgekrankheiten

Diabetes-Patienten treibt die Angst vor Folgekrankheiten um – dabei sind diese nicht unausweichlich. Laut Statistik leidet nach 25jähriger Diabetesdauer nur etwa jeder Dritte unter Folgeschäden, wie das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ berichtet.
„Vor 30 Jahren war nach dieser Zeit fast jeder Patient betroffen“, sagt der Hamburger Diabetologe Dr. Andreas Klinge. Die Informationen über die Risiken helfen, Folgekrankheiten zu vermeiden. Wichtig sei ein Bewusstsein für die Risiken: Wer Diabetes habe, solle die Zusammenhänge zwischen chronisch erhöhten Blutzuckerwerten und möglichen Schäden an Blutgefäßen, Nerven und somit auch an Organen kennen. Klinge zufolge kommt es für Patienten vor allem darauf an, die Krankheit ernst zu nehmen, dabei aber gelassen zu bleiben. Helfen kann Betroffenen: Schulungen besuchen, gesund essen und Bewegung, Vorsorgetermine einhalten und mit dem Arzt über Ängste zu sprechen.
Quelle: Diabetes Ratgeber

Schreibe einen Kommentar