Ein neues Quartier entsteht

Die Stadt Krefeld beabsichtigt, ein rund elf Hektar großes umfassendes Plangebiet in Krefeld-Fischeln zu einem attraktiven Wohn- und Bildungsstandort zu entwickeln und startet dazu ein umfassendes Bürgerbeteiligungsverfahren. Am Samstag, 19. März, von 11 bis 13 Uhr, startet der Rundgang durch das Plangebiet am Parkplatz der Haltestelle Grundend mit Vertretern der Stadt und der Landesgesellschaft „NRW.URBAN”. Die Akteure hoffen auf eine große Beteiligung der Krefelder, insbesondere der Fischelner, die anschließend aufgefordert sind, ihre Ideen und Wünsche einzureichen. Dazu gibt es nicht nur während des Rundgangs ein Gesprächsangebot, sondern auch eine eigene Internetplattform.

Eine interaktive Karte ermöglicht, direkt auf der Planfläche Ideen einzutragen und sich im System mit anderen Ideengebern auszutauschen. Darüber hinaus stellt die Stadt Krefeld einen Online-Fragebogen zur Verfügung. Die Teilnahme am Online-Verfahren wird nicht durch eine Teilnahme am Bürgerrundgang bedingt, sondern steht allen interessierten Krefeldern bis zum 17. April zur Verfügung.

Das Plangebiet liegt zwischen der Haltstelle Grundend im Norden, der K-Bahn-Strecke im Osten, der Kölner Straße im Westen und dem Friedhof Fischeln im Südwesten. Neben bezahlbaren Wohnangeboten für unterschiedliche Nutzergruppen sind zusätzliche Schul- und Bildungsangebote vorgesehen. Die Bürgerbeteiligung wird die Grundlage für weitere Planungsschritte bilden. Um einen qualitätsvollen städtebaulichen Entwurf zu entwickeln, soll ein Wettbewerbsverfahren durchgeführt werden. Die von den Planungsbüros zu konzipierenden Entwürfe sollen Ideen und Gestaltungsvorschlägen aus der Bevölkerung aufgreifen. Dabei profitieren die Planungsbüros von deren Ortskenntnis: So werden Gewohnheiten, Ansprüche und Wünsche der Menschen im Stadtteil Fischeln im Planungsgebiet sichtbar.

Anmeldungen für den Bürgerrundgang am Samstag, 19. März, sind ab sofort per eMail an plankerheide@krefeld.de oder telefonisch mit Nr. 0 21 51 / 86 37 77 (Anrufbeantworter) möglich. Ab 19.03. und bis 17. 04.22 kann die Onlinebeteiligung auf der Webseite www.krefeld.de/plankerheide abgerufen werden. Hier werden zukünftig auch alle Neuigkeiten ,die sich für das Plangebiet artikulieren, abgebildet.