Einbrecher blieben ohne Foto

Ob die Einbrecher ein Erinnerungsfoto wollten oder glaubten, sich hier verstecken zu können, ist nicht bekannt. Jedenfalls  machten die Einsatzkräfte der Polizei ihnen einen Strich durch die Rechnung: Am Montag, dem 23.07.18, gegen 01:45 Uhr, löste die Alarmanlage an einem Supermarkt auf der Kanalstraße in Viersen aus. Beim Eintreffen fanden die Einsatzkräfte aufgebrochene Türen, bereitgestellte alkoholische Getränke und Zigaretten im Vorraum des Marktes vor. Bei der Annäherung erkannte eine Polizeibeamtin, wie sich einer der mutmaßlichen Einbrecher noch schnell in den Fotoautomaten beförderte. Dort wartete bereits sein Mittäter. Statt eines Fotos gab es Handschellen: für einen betrunkenen 43jährigen Viersener und einen 64jährigen Schwalmtaler. Beide Männer sind polizeibekannt.

Die Ermittlungen dauern an