Einbrecher werden immer dreister

Mit dem Messer angegriffen wurde am Donnerstagmorgen (27.05.21) ein Hausbesitzer an der Wilhelmshofallee von zwei verhinderten Einbrechern als er sie auf frischer Tat ertappte. 

Gegen 7:20 Uhr verließ ein 56jähriger Mann das Haus und bemerkte in der Einfahrt zwei Männer, die versuchten, die Kellertür zu öffnen. Als er sie ansprach, attackierten sie ihn unvermittelt mit Schlägen und Tritten und verletzten ihn mit einem Messer. Abschließend flüchteten sie über einen Zaun neben der Toreinfahrt. 

Das Opfer ging zurück ins Haus und informierte die Polizei. Ein Nachbar hatte den Vorfall gesehen und rief zeitgleich den Notruf. Eine eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. 

Der Verletzte kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, welches er inzwischen wieder verlassen konnte. 

Laut Aussage des Opfers und des Zeugen sind die beiden Männer zwischen 18 und 30 Jahre alt, 1,75 m bis 1,85 m groß mit athletischer Figur. Einer der Männer war dunkelhäutig und trug einen dunklen Kapuzenpullover, die Kapuze auf dem Kopf, und eine Jogginghose. Sein Komplize war hellhäutig und trug einen hellen Kapuzenpullover sowie eine Jogginghose. 

Für Hinweise dankt die Polizei und bittet Rufnummer 02151 6340 zu nehmen oder per eMail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de

Kategorien News