Erstaunliche Unfallflucht

Dass sich Verkehrsteilnehmer vom Unfallort entfernen, ohne sich dem Geschehen zu stellen, kommt öfters vor. Manchmal versuchen sie sich auch herauszureden, sie hätten davon nichts gemerkt. Das kann gelegentlich sogar stimmen. Was aber am Montag (14. November) geschah, ist schon erstaunlich. Es war ein 21jähriger Radfahrer auf dem Steeger Dyk in Richtung Tönisvorster Straße unterwegs. Als er gegen 8:30 Uhr die Schulstraße überquerte, stieß er mit einer roten Mercedes der A-Klasse zusammen. Durch den Aufprall wurde er auf die Motorhaube geladen und stürzte von dort zu Boden. Die Fahrerin flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Dieser gab an, dass er ein Kennzeichen. von dem er sich das Fragment „KR-A” merken konnte, wahrgenommen habe Zudem beschrieb er die Frau am Steuer als 40 bis 50 Jahre alt, mit lockigem blonden Haaren und bekleidet mit einem dunklen, vermutlich grünen Oberteil.

Die Polizei bittet die Fahrerin und Zeugen, sich mit der Rufnummer 02151 6340 oder per eMail mit: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden. 

Kategorien News