Explosion im Dachgeschoss

Zwei schwerverletzte junge Männer sind das Resultat einer Explosion im Dachgeschoss eines Hauses an der Bodelschwinghstraße in Viersen-Dülken. Das nicht genug, auch das Haus wurde erheblich beschädigt als es am Freitagnachmittag, (15.04.16) kurz nach 17 Uhr im Dachgeschoss des Hauses knallte. Hierbei erlitten der 21jährige Sohn des Hauses und ein 24jähriger Viersener durch Verbrennungen schwerste Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungshubschrauber und einem Rettungswagen in eine Spezialklinik gebracht. Das Haus blieb stark beschädigt zurück, da durch die Druckwelle das Dach angehoben und Fenster sowie Türen aus den Rahmen gedrückt wurden.

Da zunächst ein politischer Hintergrund des Ereignisses nicht auszuschließen war, übernahm der Staatsschutz der Polizei Mönchengladbach die weiteren Ermittlungen. Bei der Durchsuchung durch Sprengstoffexperten und einen Sprengstoffspürhund wurden Substanzen aufgefunden und sichergestellt, die zur Herstellung eines explosiven Gemischs geeignet sind.

Da sich durch die bisherigen Ermittlungen keinerlei Hinweise auf politische Motive ergaben, wurde gegen die beiden jungen Männer Strafverfahren wegen der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar