Fahrerflucht in Buchholz

Am Dienstag(06.11.18)abend hörte ein Anwohner der Laurentiusstraße (im Ortsteil Buchholz) kurz nach 21 Uhr einen lauten Knall. In der Annahme, es handele sich um einen Verkehrsunfall, alarmierte er sofort die Polizei und begab sich dann auf die Straße. Dort fand er aber außer einem Splitterfeld, tiefen Fahrspuren im angrenzenden Feld, diversen abgerissenen Fahrzeugteilen und zwei umgefahrenen Verkehrsschilder nichts vor.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, ging der Anwohner wieder mit zur Unfallstelle. Dort stellte er fest, dass eine abgerissene Stoßstange des Unfallwagens, die dort zuvor lag und an der kein Kennzeichen angebracht war, nun weg war. Möglicherweise war der Unfallverursacher zwischenzeitlich zurückgekehrt und hatte die Stoßstange an sich genommen.

Den Unfallfluchtfahndern gelang es, anhand der noch vorhandenen abgerissenen Fahrzeugteile, den Fahrzeugtyp des Unfallwagens zu bestimmen. Demnach handelt es sich um einen VW Jetta 1, Baujahr 10/1979 bis 02/1984, blau/grau lackiert, und er dürfte nun einen nicht unerheblichen Frontschaden haben.

Das Polizeifoto zeigt eines der umgefahrenen Verkehrsschilder. Sachdienliche Hinweise zum Vorfall, auch zum beschriebenen Fahrzeug, bitte an die
Polizei, Telefon-Nr. 02161-290.

Schreibe einen Kommentar