Festnahme in der Kirche

Zwei Männer, die sich in der Liebfrauenkirche am Von-Itter-Platz versteckt hielten, sind am Mittwoch (11.11.20) festgenommen worden. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei das Duo auf frischer Tat stellen.

Gegen 20:30 Uhr hörte ein Zeuge verdächtige Klirrgeräusche aus Richtung Kirche. Danach beobachtete er, dass zwei Männer auf eine Frau zutraten, die in einem Auto wartete. Sie sei ausgestiegen und habe einen länglichen, goldenen Gegenstand entgegengenommen, woraufhin der Zeuge die Polizei rief. 

Als die Beamten eintrafen, saß die Frau wieder im Auto. Auch die beiden Männer konnten sie ausfindig machen: Sie waren durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in die Kirche eingedrungen, hatten sich in der Kirche in einem Schrank verborgen und gaben an, sie hätten sich hier vor „unbekannten Personen versteckt”. 

Bei den Festgenommenen handelt es sich um 37jährige Männer, mit deutschem Pass, die wegen vergleichbarer Delikte schon mehrfach verurteilt wurden. Sie und eine 34jährige Frau wurden festgenommen. Die beiden Männer werden heute (12.11.20) einem Haftrichter vorgeführt. Das Auto hat die Polizei sichergestellt.