Fit für’s Leben

fit fürs leben 2Für das Leben lernt Ihr, nicht für die Schule. Das ist ein oft gehörter Satz, dem nicht so recht geglaubt wurde, weil das was zu lernen war so oft so wenig Bezug zum wirklichen Dasein zu haben schien. Nun, später konnte man der Ermahnung doch so das eine oder andere Körnchen Wahrheit abgewinnen.

In der heutigen Zeit wird moniert, dass den jungen Menschen zu wenig über Wirtschaft beigebracht werde und sie dann mehr oder weniger hilflos den Verlockungen des Konsums und Schlimmeren erliegen. Die Stiftung einer Bank hat sich umgehört und festgestellt, Wissen um den Umgang mit Geld, sollte man jungen Menschen rechtzeitig beibringen.

Der normale Lehrplan gibt so etwas nicht her.

Die Umfrage ergab, dass mehr als jeder zweite Schüler sich nur unzureichend mit Aktien, Anleihen und Fonds auskennt. Und zu den Themen Altersvorsorge, Kredite und Versicherungen fühlt sich mehr als jeder Vierte schlecht informiert.

Das hat eine Initiative „Fit für die Wirtschaft“ aufgegriffen und ein Programm entwickelt, wie das zu ändern ist. Die Gladbacher Gesamtschule Espenstraße hat zugegriffen und den 29 Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren der 9. Klasse die Möglichkeit gegeben zu lernen, was man als junger Konsument wissen sollte. Das Gladbacher Tageblatt hatte Gelegenheit, an einer der insgesamt acht Unterrichtsstunden teilzunehmen.

Das Projekt wird für 8. und 9. Schulklassen an weiterführenden Schulen in ganz Deutschland angeboten. Das Besondere daran ist der Praxisbezug: An der Espenstraße gestaltete Christina Boss von der Bank gemeinsam mit der Klassenlehrern Silvia Behrens die Inhalte der Unterrichtsstunden. Das Erlernte wird abgefragt, mündlich und schriftlich in Klassen- und Hausarbeiten. Das Vorurteil, junge Menschen hätten nur wenig oder keine Kenntnisse wie es bei Finanzen so zugeht, hat sich an der Espenstraße als solches erwiesen. Die jungen Leute konnten schon erstaunliches Grundwissen vorweisen.

Und was noch erstaunt, die Lockerheit, die in dem Klassenzimmer herrscht. Es sieht so aus, als würde das dem Lernen keinen Abbruch tun.

Unsere Fotos zeigen Christina Boss vor der Klasse und eine Impression zu der lockeren Lernatmosphäre.

Schreibe einen Kommentar