Geschäft mit Impfpässen vereitelt

Beamte der Krefelder Polizei stellten am Mittwoch (22.12.21) zwei Männer, denen Handel mit gefälschten Impfpässen vorgeworfen wird. Am Nachmittag hatte ein Zeuge beobachtet, wie die beiden in einem Pkw sitzenden mit einer Vielzahl von Dokumenten hantierten. Die alarmierte Polizei fand 63 gefälschte Impfpässe. Sie sicherten außerdem drei Smartphones und Bargeld. Auf richterlichen Beschluss wurden auch die Wohnungen der beiden Männer durchsucht. Hier fand die Polizei Dokumente, die als Beweismittel sichergestellt wurden. Die beiden Männer (29 und 39) sind vorbestraft. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.