Glück im Unglück

Falsch abbiegen und gegen den fließenden Verkehr fahren blieb am gestrigen Samstag (04 01.20) für eine 78jährige Fahrzeugführerin aus Willich in Krefelld ohne Blessuren. Sie bog, gegen 17.25 Uhr, im Kreisverkehr Obergath/Gladbacher Straße auf die zweispurige Obergath ab, allerdings entgegen der Fahrtrichtung. Die Obergath ist bekanntlich eine stark befahrene Straße mit insgesamt vier Fahrstreifen, zwei für jede Fahrtrichtung und durch einen Grünstreifen getrennt. Die Dame bemerkte ihre „Geisterfahrt“ nicht. Erst durch aufmerksame Zeugen konnte sie zum Anhalten animiert werden. Es kam zu Gefahrenmomenten, bei denen entgegenkommende Fahrzeugführer stark abbremsen mussten, aber es kam zu keinem Verkehrsunfall und Personen wurden nicht verletzt.

Kategorien News