Haarstäubende Story

Mit einer haarsträubenden Geschichte konfrontierte am Donnerstagabend (17.09.20) ein 49jähriger Mann aus Herten gegen 22.50 Uhr die Wache der Autobahnpolizei in Moers. Gegen 21.15 Uhr sei er mit seinem Auto in Kempen auf dem Unterweidener Weg unterwegs gewesen, als er an einem Feldweg seinen Wagen kurz verlassen musste. Als der Mann an einer Ruine neben dem Weg stand wurde er von hinten von einem Unbekannten vermutlich mit einer Pistole bedroht, der Geld forderte. Ein zweiter habe in unmittelbarer Nähe einen Schuss, vermutlich aus einer Schreckschusswaffe, in die Luft abgegeben. Die Unbekannten brachten den Mann aus Herten anschließend zu Boden und raubten das Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Papieren. Anschließend flüchtete sie auf Fahrrädern in Richtung Unterweidener Weg. Die Übeltäter werden als ca. 25 Jahre alt beschrieben, waren dunkel gekleidet und trugen dunkle Sturmhauben.

Das Kriminalkommissariat in Kempen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise, Rufnummer 02162/377.