Hilfsbereitschaft fatal ausgenutzt

Opfer von Räubern wurde am Freitag (11.11.22) ein Krefelder (54). Er befand sich gegen 22.35 Uhr im Bereich der Kreuzung Südwall / Neusser Straße als er von einem bislang Unbekannten angesprochen und nach Kleingeld gefragt wurde. Nachdem er seine Geldbörse aus der Hosentasche geholt hatte, wurde er von zwei weiteren bislang unbekannten Männern von hinten angegriffen. Im Verlauf der sich anschließenden Auseinandersetzung wurde der 54jährige Mann geschlagen und am Boden liegend getreten. Die Täter raubten ihm seine Geldbörse und flüchteten in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. 

Zur Beschreibung der Tatverdächtigen konnte lediglich beigetragen werden, dass sie alle etwa 1,70 m und 1,80 m groß gewesen sind und dunkle Haare hatten. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bitte bei der Polizei mit der Telefonnummer 02151 6340 oder per eMail mit: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu melden.