In Wohnung abgewartet und beraubt

Ein 62jähriger Mönchengladbacher wurde am Samstagabend (03.12.16), ab 22.20 Uhr, Opfer eins Raubs. Drei Männer wartete die Heimkehr in seine Wohnung auf der Hügelstraße ab, überwältigten ihn und fesselten ihn mit Kabelbindern. Sie bedrohten ihn mit einem großen Messer, einer sogenannten Machete. Die Räuber forderten die Herausgabe einer Zahlenkombination für einen Möbeltresor.

Nachdem sie Bargeld und Schmuck aus dem Safe gestohlen hatten, ließen sie den 62jährigen gefesselt zurück. Der Geschädigte konnte erst nach einer Stunde durch lautes Rufen auf sich aufmerksam machen. Nachbarn riefen die Polizei.

Die drei Tatverdächtigen waren dunkel gekleidet und maskiert. Zwei sollen eine schlanke Statur, einer eine kräftige haben. Die Männer sprachen nach Angaben des Geschädigten in einer arabischen Sprache.

Die Polizei fragt, ob jemand zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, Rufnummer 02161/290.

Schreibe einen Kommentar