Juwelier beraubt

Vier Männer überfielen heute (28.03.18), gegen 11.35 Uhr, einen im Stadtteil Rheydt auf der Limitenstraße, Ecke Gracht ansässigen Juwelier. Zur Tatzeit klingelte einer von ihnen an der Eingangstüre auf der Limitenstraße. Als der Juwelier ihm öffnete, kamen drei weitere Männer hinzu, die sich vermutlich verborgen gehalten hatten.

Der Juwelier wollte daraufhin die Türe wieder schließen. Dies wurde aber von den Räubern verhindert und sie schlugen ihm unvermittelt ins Gesicht, woraufhin er in einen der hinteren Räume flüchtete und dort von den Räubern nicht mehr behelligt wurde.

Die vier Männer brachen dann mit Brecheisen Vitrinen auf und stahlen aus ihnen eine bisher unbekannte Anzahl hochwertiger Armbanduhren. Anschließend flüchteten sie. Im Polizeibericht heißt es, einer entfernte sich in Richtung Gracht die anderen drei über die Limitenstraße in Richtung Odenkirchen.

Die Räuber trugen Schiebermützen, drei schwarze und eine braune. Einer der Männer trug eine beigefarbene die anderen dunkle Jacken. Bekleidet waren sie mit dunklen Hosen und Schuhen. Dunkle Sonnenbrillen werden auch genannt, ebenso wie Brecheisen, darunter vermutlich ein rotes sowie eine schwarze Sporttasche.

Die Polizei fragt, wem sind die Männer vor der Tat oder auf ihrer Flucht aufgefallen und wer kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Raubüberfall in Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei, Tel-Nr. 02161-290.

Schreibe einen Kommentar