Karnevalssonntag unterwegs

Die Polizei berichtet von einem Karnevalssonntag ohne besondere Vorkommnisse. Doch etwas erwähnenswertes gibt es schon. Die Ordnungshüter nahmen fünf Jugendliche fest, die einen 16jährigen Krefelder beraubten.

Als der junge Mann am Karnevalssonntag um 21.35 Uhr an der Bushaltestelle „Am Röttgen” stand, sprachen ihn fünf Jugendliche an und forderten unter Androhung von Gewalt seine Wertgegenstände, was ihn veranlasste der Gruppe sein Handy,seine Musikbox sowie Pullover auszuhändigen. Einer von den Übeltäter zog den Pullover an, dann entfernte sich die Gruppe. Das Opfer sprach kurze Zeit später Polizeibeamte an und berichtete von dem Raub. Im Rahmen der Fahndung konnten die Tatverdächtigen, im Alter von 15 und 16 Jahren, im Bereich des Uerdinger Bahnhofs angetroffen werden. Bei einem 15jährigen Krefelder konnte die Musikbox und bei einem anderen der Pullover sichergestellt werden. Bei der Durchsuchung eines weiteren Beteiligten, einem 16jährigen Jungen im Gewahrsam, fanden die Ermittler dann auch noch das Smartphone. Alle Tatverdächtigen wurden – wie erwähnt – vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Es wird nicht berichtet, ob die Eltern ihre Kinder schon wieder abgeholt haben.

Kategorien News