Kind prallt auf Motorhaube

Nicht unter die Räder, wohl auf die Motorhaube kam am gestrigen Donnerstag (07. 01.21.) ein siebenjähriges Mädchen, das die Duisburger Straße überqueren wollte. 

Gegen 14:15 Uhr fuhr ein 31jähriger Opel-Fahrer auf der Duisburger Straße in Richtung Lange Straße. Kurz hinter der Einmündung zur Bahnhofstraße bog ein Wagen nach links auf einen Parkplatz ab, so dass der Opelfahrer abbremsen musste. Als das Auto vor ihm abgebogen war und er die Fahrt wieder aufnahm, querte das Kind die Fahrbahn. Ein Zusammenstoß war nicht zu verhindern. Das Mädchen prallte auf die Motorhaube und fiel anschließend zu Boden. Der Pkw-Fahrer leistete umgehend Erste Hilfe, und die Mutter fuhr mit dem Kind ins Krankenhaus. Der Unfallfahrer informierte die Polizei und wartete an der Unfallstelle bis zum Eintreffen der Beamten, sagt der Polizeibericht. 

Das Mädchen konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. 

Kategorien News