Nach Diebstahl Konto geplündert

Gestern (09.08.18) Abend zeigte eine 58jährige Viersenerin den Diebstahl ihrer Handtasche sowie unberechtigte Bargeldabhebungen von ihrem Konto an. Die Frau hatte sich zwischen 15 Uhr und 15.10 Uhr mit ihrem Fahrrad zu Fuß auf der Hauptstraße in der Fußgängerzone befunden. Ihre Handtasche hatte sie auf dem rückwärtigen Korb ihres Fahrrads deponiert. Diese stahlen Unbekannte, ohne dass die Frau dies zunächst bemerkte. In der Tasche befanden sich u.a. Bargeld, ein Handy, persönliche Papiere sowie mehrere Debitkarten und leider auch eine Notiz mit einer der dazu gehörigen PIN. Noch bevor die Frau die Karten hatte sperren lassen können, hoben die Diebe 300 Euro von einem der Konten ab.

Dazu paßt eine weitere Polizeimeldung der Kreispolizeibehörde Viersen. Demnach zeigte am 31. 01.18 eine 59jährige Frau aus St. Tönis an, dass ihr beim Einkaufen in einem Supermarkt unbemerkt die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen worden war. Darin befanden sich neben persönlichen Papieren auch mehrere Debitkarten- und leider auch die dazugehörigen PIN. Wenige Minuten nach dem Diebstahl hoben die Diebe 1.500 Euro Bargeld vom Konto ihres Opfers ab. Bei dieser Abhebung wurden sie von den Überwachungskameras gefilmt. Nachdem die bisherigen Ermittlungen zur Identifizierung der Tatverdächtigen ergebnislos verlaufen sind, fahndet die Polizei mit anliegendem Bild nun öffentlich nach den Verdächtigen. Es handelt sich mindestens um eine Frau und eine deutlich größere und kräftigere Person, deren Geschlecht nicht erkennbar ist. Wer kennt die Person auf dem Bild? Hinweise erbittet die Polizei, Rufnummer 02162/377-0.

Einmal mehr warnt die Polizei davor, PIN zusammen mit den Bankkarten aufzubewahren. Tarnen Sie so etwas auch nicht als angebliche Telefonnummer in ihrem Mobiltelefon. Auch diese Tricks kennen Diebe und wenn ihnen neben Karten auch das Mobiltelefon in die Hände fällt, räumen sie das Konto ab.