Nach Irrtum schwer verletzt

Im Kreuzungsbereich von Monschauer Straße und Karstraße in Gladbach kam es gestern (06.11.17) kurz nach 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 27jährige Pkw-Fahrerin schwer und eine 66jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden.

Zum dem Unfall kam es, als ein 71jähriger Pkw-Fahrer aus der Karstraße in den stark befahrenen Kreuzungsbereich einfahren wollte. Nach seinen Aussagen gab ihm eine auf der Monschauer Straße befindliche Fahrzeugführerin ein Handzeichen, dass sie ihn vorlassen würde, woraufhin er in die Kreuzung einfuhr und es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der von rechts heranfahrenden 27jährigen kam. Sie wurde dadurch schwer verletzt und mußte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie zur stationären Behandlung verblieb.

Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp 30 000 € geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, insbesondere die Fahrzeugführerin, die dem 71jährigen das Handzeichen gab. Sie und wer sonst noch etwas beitragen kann, möge sich mit der Telefon-Nr. 02161-290 in Verbindung setzen. Das Polizeifoto zeigt den stark demolierten unfallbeteiligten Wagen.

Kategorien NewsSchlagwörter

Schreibe einen Kommentar