Nach Schwarzfahrt in den „Bau“


Auch nach vermeintlichen kleineren Straftaten kann man im Gefängnis landen. Diese Erfahrung musste am Donnerstagnachmittag (17.01.19) ein 25jähriger Mann ohne festen Wohnsitz machen. Er war beim Schwarzfahren erwischt worden und hatte keinen Ausweis dabei. Der herbeigerufene BD-Beamte stellte fest, dass der Mann wegen „Schwarzfahrens” mit Haftbefehl gesucht wurde. In einer „Blaufahrt” ging es dann für die nächsten Wochen ins Gefängnis.

Ort des Geschehens: Schwalmtal-Waldniel.

Eine Frage aus dem Leserkreis: Wie hat die Polizei die Identität des jungen Mannes ermittelt, beantwortet die Pressestelle der Polizeibehörde des Kreises Viersen: Er hat ihn gefragt, wie er heißt und dann mit zur Dienststelle genommen, wo mittels Fingerabdruck die Identität überprüft wurde.

Schreibe einen Kommentar