Nach Taxiüberfall: Festnahmen

In der Nacht zu Donnerstag (13.12.18), gegen 04.50 Uhr, nahm ein Taxifahrer auf der Moselstraße in Dülken drei junge Männer auf. Die Fahrt ging in Richtung Krefeld Forstwald. In der Höhe des Stoffhauses Forstwald stiegen die Männer aus. Anstatt den Fahrpreis zu bezahlen, bedrohte einer der Männer den Taxifahrer mit einem Messer und wollte diesen offenbar berauben. Der Taxifahrer ging jedoch verbal zum Gegenangriff über, so dass alle drei in Richtung Wald wegrannten. Als das Trio ohne Beute flüchtete, unterlief einem der Täter ein Fehler. Er vergaß seinen Rucksack der auf der Rückbank liegen blieb, in dem sich unter anderem ein Schlüsselbund mit Namens- und Adressenschild befand.

Die nach dem Vorfall einsetzenden Ermittlungen führten schnell zu einem polizeilich bekannten Viersener, den die Fahnder vorläufig festnahmen. Der junge Mann wird zudem u.a. wegen Pkw-Aufbruch, Tankbetrug und Kennzeichendiebstahl mit Haftbefehl gesucht. Der 19jährige räumte die Tat ein. Im Laufe des Tages konnten die Viersener Fahnder einen seiner Mittäter festnehmen.Dabei handelt es sich um einen 17jährigen Viersener, der der Polizei wegen Körperverletzung und Diebstahl bekannt ist.

Auf Grund der Ergebnisse aus den polizeilichen Vernehmungen beantragte die Staatsanwaltschaft Krefeld einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Beide Tatverdächtige werden noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen zum dritten Beteiligten dauern an.

Schreibe einen Kommentar