Nachlassende Wirtschaftskraft

Die nachlassende Wirtschaftskraft ist auch in der Wirtschaft Nordrhein-Wstfalens spürbar. Sie exportierte imJuni 2019 Waren im Wert von € 15,8 Mrd. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren das 8,5 %. weniger als im Juni 2018. Der Wert der Importe lag mit € 20,1 Mrd. um 1,5 % unter dem Vorjahreswert.

Das Exportminus im Juni 2019 ist maßgeblich auf die überdurchschnittlich hohen Rückgänge der Ausfuhren in das Vereinigte Königreich (−20,1%), die USA (−16,1 %) und die Volksrepublik China (−9,0 %) zurückzuführen.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 summierte sich der Exportwert auf € 98,5 Mrd. (−0,9 %.) und der Wert der Einfuhren auf € 124,7 Mrd. (+3,3 %).

Hinweis: Da in den Importen auch Lieferungen nach NRW enthalten sind, diehier auf Lager genommen und anschließend in andere Bundesländerweitergeleitet werden, ist eine Saldierung von Exporten und Importen nur begrenzt sinnvoll.