Pferdehasser unterwegs

Bei der Kreispolizeibehörde Viersen gingen am gestrigen (24.05.19) und am heutigen Tag Anzeigen ein, denen zufolge Pferde verletzt wurden. Am gestrigen Freitag meldete sich um 19.15 Uhr eine Pferdepflegerin , die, gegen 16.15 Uhr. bei einem Pferd in Schwalmatl-Vogelsrath eine Schnittverletzung festgestellt hatte. Das Pferd war gegen 09.00 Uhr auf die Weide gelassen worden, so dass die Tatzeit auf diesen Bereich eingegrenzt werden kann. Am heutigen Samstag meldete sich dann ein Reitstallbesitzer auf der Wache. Er hatte bei einem seiner Pferde bereits am Dienstag, dem 21.05.19, ebenfalls eine ca. 40 cm lange Verletzung festgestellt, aber zunächst vermutet, dass diese von einem Zaun stammen könnte.

Die Polizei bittet eventuelle Zeugen der Vorfälle, sich mit der Tel.-Nr. 02162-377/0 zu melden.