Polizei stellt Trickdieb

Dank aufmerksamer Passanten hat die Polizei am gestrigen Montag (20.04.20) einen Mann gestellt, der zuvor einen Krefelder bestahl und flüchtete. 

Als ein 39jähriger Mann gegen 15:30 Uhr auf der Hochstraße wartete, sprach ihn ein anderer an und fragte nach Kleingeld. Der Krefelder gab ihm daraufhin etwas. Dann tanzte der Bettler seine Bekanntschaft an, d.h. er umarmte ihn und entwendete eine Geldbörse aus der Hosentasche. Der Krefelder bemerkte den Diebstahl, sprach den Tatverdächtigen darauf an und hielt ihn fest. Der wehrte sich und konnte sich mit einem Schlag gegen den Arm befreien. Das Opfer bat einen Passanten um Hilfe, der die Polizei informierte. Der Tatverdächtige flüchtete in Richtung Petersstraße. Eine Fahndung blieb zunächst erfolglos. 

Etwa eine Stunde später meldete sich ein weiterer Zeuge bei der Polizei. Auch er hatte den Diebstahl zuvor beobachtet und nun den Tatverdächtigen auf der Hochstraße wiedererkannt. Polizeibeamte konnten einen 24jährigen Afghanen dort festnehmen. Bei seiner Durchsuchung fanden sie eine Geldbörse samt Kleingeld. Der Tatverdächtige wohnt in Krefeld und wurde nach Feststellung seiner Personalien wieder entlassen. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.