Räuberischer Diebstahl

Zu einem räuberischen Diebstahl kam es am Montag, dem 18.06.18, gegen 16.30 Uhr, in einer Gaststätte an der Königstraße im Stadtteil Rheydt. Zur Tatzeit hielten sich keine Gäste in dem Lokal auf. Die anwesende Angestellte war im Biergarten beschäftigt, als sie aus dem Schankraum plötzlich Geräusche hörte und sofort nachsah.

Beim Betreten der Gaststätte bemerkte sie einen ihr unbekannten Mann, der sich hinter der Theke befand und einen Riegel gerollter Münzen, die offensichtlich aus dem Wechselgeldbestand in einer Schublade stammten, in der Hand hielt. Der Unbekannte versuchte zu fliehen, konnte aber zunächst festgehalten werden, wobei es zu einem Gerangel kam. Schließlich konnte der Übeltäter sich losreißen, flüchtete aus derGaststätte, ohne ein Fahrrad, mit dem er gekommen war und welches er vor dem Lokal abgestellt hatte, zu nutzen und lief durch die Gärten und Hinterhöfe zwischen Königstraße und Gracht davon.

Es stellte sich heraus, dass der Mann Wechselgeld in Form von Münzrollen aus einer Schublade gestohlen hatte und wahrscheinlich mit einer schwarzen Umhängetasche abtransportierte.

Der Unbekannte wird als südländischer Typus beschrieben von schlanker Statur, 40-50 Jahre alt und etwa 1,70 m groß. Bekleidet war er mit einem schwarzen Trainingsanzug von Adidas mit drei goldenen Streifen.

Das von ihm benutzte Herrenrad – Polizeifoto – wurde sichergestellt. Es handelt sich um ein graues Hollandrad Gazelle Impala mit Nabenschaltung.

Sachdienliche Hinweise zum räuberischen Dieb oder zum Fahrrad bitte an die Polizei, Rufnummer 02161-290.

Schreibe einen Kommentar