Randale im Burgpark

Vier Leute des Kommunalen Ordnungsdienst wurden gestern, am Samstag (03. 07.21), bei Ausübung ihrer Pflichten behindert. 

Der KOD kontrolliere gegen 21:25 Uhr Teilnehmer einer öffentlichen Feier im Burgpark Hüls, weil er Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung konstatierte. Zu der Fete war in sozialen Medien öffentlich aufgerufen worden. 

Ein 15jähriger Krefelder beleidigte und bedrängte Mitarbeiter des KOD. Als die ihn fixierten, versuchte ein 18jähriger Krefelder das zu verhindern, was nicht gelang. Ein weiterer junger Krefelder  – 15 Jahre alt, wie sich später herausstellte – widersetzte sich mit Tritten in den Rücken. Zwei Tatverdächtige entzogen sich durch Flucht, einer konnte festgehalten werden. 

Von den Geflüchteten gelang es, einen 15jährigen doch noch dingfest zu machen. Die Polizeibeamten nahmen ihn mit zu einer Polizeiwache, um eine Blutprobe entnehmen zu lassen, da er alkoholisiert war. 

Ein Mitarbeiter des KOD wurde leicht verletzt. Schließlich wurden Jugendlichen in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.