Raub an der Bahnsteigkante

Der Krefelder Hbf war Schauplatz eines Kleingeldraubes. Ein Mann entriss einem anderen das Portemonnaie. Es geschah am Donnerstag (17.03.22) gegen 3:20 Uhr am Bahnsteig, als ein 21jähriger angesprochen und um etwas Geld gebeten wurde. Die daraufhin gezogene Geldbörse wurde ihm abgenommen und sich daraus bedient. Beim anschließenden Handgemenge konnte der 21jährige sein Portemonnaie wieder an sich bringen. Daraufhin ergriff der Täter die Flucht. Unter dem geraubten Kleingeld befand sich auch eine Treuekundenmünze einer Apotheke.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei einen Mann auf dem Theaterplatz stellen. Bei ihm wurde neben Geld auch die Treuemünze gefunden. Weil der Mann (23) schon öfter wegen vergleichbarer Delikte aufgefallen war, wurde er festgenommen. Der Haftrichter hat Untersuchungshaft angeordnet.