Raub geht glimpflich aus

Dank eines beherzten Zeugen ging ein Raub glimpflich aus. Ein 43jähriger Viersener entriß einem 11jährigen Jungen am Mittwochnachmittag (15.08.18) einen Zehn-Euro-Schein und ging damit einkaufen. Das erzählte der Junge einem Mann, der den Übeltäter bis zur Filiale von Netto auf der Hauptstraße verfolgte und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielt.

Der Junge gab an, dass er gemeinsam mit einem Freund auf einer Parkbank gesessen habe, als der unbekannte Mann sich näherte und erkundigte, ob der Junge Geld habe. Stolz präsentierte er das Geschenk seiner Oma, den Zehn-Euro-Schei, der dann wie geschildert verlustig ging.

In der Filiale hat sich der Übeltäter mit einer Flasche Schnaps eingedeckt. Diese war noch unverschlossen und wurde an Ort und Stelle wieder ins Regal gestellt. Das Kind erhielt sein Geld zurück, der angetrunkene Mann musste zur Blutprobe, den Jungen brachten die Einsatzkräfte nach Hause. Ein Dank der Polizei in Viersen an den Zeugen, der dem Kind half und die Polizei alarmierte.