Skurrile Ausrede?

Wegen des Verdachts des Widerstands und der Nötigung ermittelt die Kripo Viersen gegen zwei 27 und 65 Jahre alte Männer, die sich einer Kontrolle widersetzten. Einsatzkräfte der Bundespolizei wollten am Mittwoch (28.03.18), gegen 14 Uhr, ein Fahrzeug kontrollieren, das aus Richtung Niederlande kommend die A 61 befuhr. Zunächst folgte der Fahrer des Pkw den Zeichen der Einsatzkräfte und folgte dem zivilen Polizeifahrzeug auf die Ausfahrt Mackenstein, wo die Kontrolle stattfand. Die Fahrzeuginsassen waren jedoch nicht bereit, ein Gespräch mit den Beamten zu führen, sie verriegelten das Auto. Letztendlich fuhren die beiden Männer von der Anhaltestelle weg. Dabei sollen sie die beiden Polizisten gefährdet haben, worauf einer der Beamten einen gezielten Schuss auf den Reifen des Fluchtfahrzeugs abgab.

Letztendlich gelang es den Einsatzkräften, das flüchtige Fahrzeug auf der Landstraße zu stellen und die Insassen vorläufig festzunehmen. Die beiden Männer gaben an, die Polizisten nicht als Einsatzkräfte erkannt zu haben und aus Furcht, Opfer eines Überfalls zu sein, geflüchtet zu sein.

Die Ermittlungen dauern an.

Schreibe einen Kommentar