So geht Abschreckung

„Was macht die Polizei eigentlich mit den illegalen Glücksspielautomaten, die bei Kontroll- und Sondereinsätzen sichergestellt wurden?“ Auf diese Frage gibt sie gleich die Antwort: Sie werden vernichtet!

Das geschieht nach Abschluss der Ermittlungen in den einzelnen Fällen, also nachdem die Kriminalpolizei den Umsatz der Geräte ausgewertet hat, Bargeld sichergestellt und an die Gerichtskasse übergeben, die Strafverfahren abgeschlossen und Urteile erlassen wurden. erfolgt die Vernichtung der Geräte.

Fotos: Polizei Krefeld

So geschehen am Mittwoch (30. November). Beamte der Ermittlungsgruppe BiG (Bekämpfung illegales Glücksspiel) haben sechs Spielautomaten aus insgesamt vier abgeschlossenen Strafverfahren zum Wertstoffhof bringen lassen und platt machen lassen.

Für die, die meinten, mit den nicht angemeldeten Automaten Geld machen zu können, endet der Glaube mit erheblichen Verlusten. Bei nur einem sichergestellten Automaten kann sich die Geldsumme, die abgeliefert werden muss, schnell in den fünfstelligen Bereich bewegen. Die summiert sich aus den Kosten für die Anschaffung des Gerätes, den Umsatz, der damit erzielt wurde, und die vom Gericht verhängte Geldstrafe.

So geht Abschreckung.