Sommer am Globe

Sobald der „Ritter von der flammenden Mörserkeule“ und das „Potsdamer Poetenpack“ am Freitag, 2. Juli 2021, die Bühne im Führring an der Rennbahn in Neuss geräumt haben, verwandelt sich der Shakespeare Garden in den zweiten Kulturgarten, der auch in diesem Jahr einen unvergesslichen „Sommer am Globe Neuss“ bescheren wird. Neuss’ Bürgermeister Reiner Breuer war 2020 auf den  Gedanken gekommen, die unerwarteten Ausfälle, coronabedingt, durch eine virtuose Mischung an kulturellen Angeboten zu kompensieren und hatte damit ein rundum gelungenes Sommer-Festival entworfen, das alles andere als ein Lückenbüßer war und deshalb auch eine sofortige Neuauflage erlebt. 
Am Samstag, 3. Juli 2021, beginnt der diesjährige Kulturgarten mit der verrückten Comedy ConneXion, die in Zusammenarbeit mit dem Raum der Kulturen e.V. sogleich die richtige Stimmung anschlagen wird. Mit pointierter Satire, humorvoller Gesellschaftskritik und einer erfrischend anderen Sicht auf die Dinge des Lebens ist ein mitreißender Abend garantiert. Überraschende Begegnungen und Entdeckungen verspricht dann das Neusser Förderzentrum SWIFF e.V.: Tanz, Musik und vieles mehr machen aus dem Kulturgarten für einen Tag eine weitläufige Villa Kunterbunt … 

Charlotte Hahn, Foto JohannaWiechert


Normalerweise erreicht Désirée Brodka, die Sopranistin und Intendantin der „Oper im Espresso-Format“, bei ihren Open Air-Veranstaltungen am Freithof um die tausend Zuschauer und Zuschauerinnen. Jetzt konnte Neuss Marketing die „Nachwuchskünstlerin des Jahres 2014“ (Opernwelt) für den Kulturgarten gewinnen, wo sie gemeinsam mit dem Tenor Carlos Moreno Pelizari und dem Bass-Bariton Agris Hartmanis ein „Romantisches Sommerkonzert“ gibt: Begleitet von den delikaten Klängen eines klassischen Streichquartetts, wird das Trio mit einigen der beliebtesten Arien von Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi, Franz Lehár und Johann Strauß den Führring am Globe Neuss einmal mehr in einen „Verführring“ verwandeln.
Ganz andere Klänge sind dann vom Royal Street Orchestra zu erleben, das in seiner Quintettbesetzung nach Neuss kommt, um auf unverwechselbare Weise mit den traditionellen Elementen der Sinti*zze und Rom*nja, der Klezmer-Musik, des Flamenco und des Tango, den würzigen Klängen des Balkans und der Klassik zu jonglieren. 
Der Volkskrankheit der schlechten Laune haben auch die sechs Betrayers of Babylon den Kampf angesagt. Ihr aus Reggae, HipHop, Swing und Global Groove zusammengekochter Wundertrank sprudelt mit purer Energie und Spielfreude und einer gehörigen Prise Ironie aus dem Zauberkessel und wird überdies in deutscher Sprache serviert: Sage also niemand, der Beipackzettel sei unverständlich … 
„Absolut unwiderstehlich!“ So schwärmt ein Fachblatt von der Marion & Sobo-Band – und man muss nur ein paar Takte dieser Truppe gehört haben, um die Waffen zu strecken: Das vom Kultursekretariat NRW in den Förderkatalog „Musikkulturen 2019-2021“ aufgenommene Quintett aus deutschen und polnischen Musikern sowie der franko-amerikanischen Sängerin Marion präsentiert Gypsy Jazz, globale Musik und Chansons in einer Synthese, die ganz so klingt, als ob die verschiedenen Regionen schon immer zusammengehört hätten. Da staunt der Laie, die Fachwelt wundert sich.
Einen weiteren klassischen Akzent setzt auch in diesem Jahr die Deutsche Kammerakademie Neuss: Das national und international bekannte Aushängeschild unserer Stadt, das im vorigen Jahr mit einem OPUS Klassik ausgezeichnet wurde, bietet unter dem Titel „Piazzolla meets Mozart“ eine hinreißende Wanderung von der Wiener Klassik zum südamerikanischen Tango Nuevo und erweist sich einmal mehr als wahres Weltklasse-Ensemble. 
Mit einem wahren Feuerwerk geht das sommerliche Festival am 11. Juli zu Ende – mit der NeusserJazzSommerNacht, die der Jazzer Philipp van Endert und die Alte Post auf die Beine gestellt haben. Mit von der „Party“ sind Altmeister Lajos Dudas, das großartige Peter Lehel Quartett und das Soleil Niklasson Quintet mit der charismatischen, mit Jazz, Gospel und Soul aufgewachsenen Sängerin Soleil Niklasson aus Chicago; Inga Lühning und André Nendza mit ihren ungewöhnlichen Zwiegesprächen von Stimme und Kontrabass; und schließlich das Duo Vogical, das zwischen den einzelnen Gigs die musikalische Conference übernimmt und ohne Frage genauso begeistern wird wie beim ersten Kultursommer. Es kann spät werden in dieser SommerNacht! 
Voraussetzung für den Zutritt zu den Veranstaltungen ist die GGG-Regelung: getestet, geimpft, genesen. Ein Testzentrum befindet sich in der Wetthalle am Globe Theater. Auf dem gesamten Gelände besteht bis auf Weiteres die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, der aber am Sitzplatz abgenommen werden kann. 
Start des Kartenvorverkaufs ist Anfang Juli. Weitere Informationen sind bei www.kulturgarten-neuss.de erhältlich.

Terminübersicht:
Sa., 03.07.21, 20:00 Uhr
Comedy ConneXion

So., 04.07.21, 19:00 Uhr
Förderzentrum SWIFF e.V.
Tanz, Musik & mehr

Mo., 05.07.21, 19:00 Uhr
Romantisches Sommerkonzert
mit der Sopranistin Désirée Brodka & Freund innen

Di., 06.07.21, 19:00 Uhr
Royal Street Orchestra

Mi., 07.07.21, 19:00 Uhr
Auftaktveranstaltung zum 22. Literarischen Sommer

Do., 08.07.21, 19:00 Uhr
„Piazzolla meets Mozart“ 
Kammerensemble der Deutschen Kammerakademie Neuss 
Charlotte Hahn, Marimbaphon

Fr., 09.07.21, 20:00 Uhr
Betrayers of Babylon

Sa., 10.07.21, 20:00 Uhr
Marion & Sobo Band

So., 11.07.21, 16:00 – 22:00 Uhr
JazzSommerNacht
Mit Lajos Dudas, Philipp van Endert, dem Peter Lehel Quartett, dem Soleil Niklasson Quintet, Inga Lühning & André Nendza und dem Duo Vogical