Spielzeugpistole verursacht Grosseinsatz

Einen riesigen Polizeieinsatz verursachte am Donnerstag, 18.01.18, ab 13.20 Uhr, ein 37 Jahre alter Bewohner einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in Schwalmtal. Um diese Uhrzeit hatte ein aufmerksamer Busfahrer der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass ein Mann, der eine Pistole in der Hand hielt, das Wohnhaus betreten habe. Die Polizei sperrte daraufhin das Haus weiträumig ab und brachte die noch in der naheliegenden Grundschule anwesenden Kinder in Sicherheit. Gegen 17-20 Uhr betraten Einsatzkräfte das Haus und fanden in einer der Wohnungen eine Spielzeugpistole, auf welche die vom Busfahrer angegebene Beschreibung zutraf. Einer der Bewohner gab an, dass er diese Spielzeugpistole in der Nähe gefunden und ins Haus getragen habe, um sie seinem Sohn zu schenken. Zu keiner Zeit bestand eine Gefahr für andere Menschen.

Dem aufmerksamen Busfahrer sei an dieser Stelle ausdrücklich für seinen Hinweis gedankt, sagt die Polizei des Kreises Viersen.

Schreibe einen Kommentar