Streit im Leiharbeiterheim endet tödlich

Zu einer Auseinandersetzung mit Todesfolge kam es am Freitag (27.11.20) in einer Unterkunft für Leiharbeiter am Geistmarkt in Emmerich. 

Zeugenaussagen zufolge geschah es gegen 23 Uhr. Die hinzugerufene Polizei fand im Hausflur einen 45jährigen Mann aus Polen mit einer Stichverletzung am Bein. Es muss aber noch mehr gewesen sein, denn die Überführung in ein Krankenhaus stellte sich als nicht ausreichend heraus, weshalb der Mann am nächsten Tag in eine Klinik nach Duisburg verlegt wurde. Dort konnte ihm aber auch nicht ausreichend geholfen werden, so dass der Mann am Samstagnachmittag verstarb. 

Die Polizei hat eine Mordkommission beim Polizeipräsidium Krefeld eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.